Turniere

Mühle EM 2017 am 6. und 7. Mai in Passau

Die Mühle EM 2017 findet am 6. und 7. Mai 2017 im Altstadthotel (Bräugasse 23-29) in Passau statt. Das Hotel befindet sich direkt in der Passauer Altstadt nahe beim Zusammenschluss von Inn, Donau und Ilz.

Im Hotel sind Zimmerkontingente bis Ende Februar reserviert. Einzelzimmer sind sehr rar und mittlerweile mehr oder weniger ausgebucht.

Kosten Doppelzimmer: 70 Euro pro Nacht und Peron (also 140 Euro pro Doppelzimmer und pro Nacht). inkl. Frühstück.

Kosten Einzelzimmer: 85 Euro pro Nacht und pro Person inkl. Frühstück.

Parkplätze kosten 4-6 Euro zusätzlich. Falls verfügbar direkt beim Hotel, sonst 150 Meter entfernt.

Die Buchung der Hotelzimmer ist grundsätzlich Sache der Teilnehmer.

Preise: Die ersten 3 Sieger erhalten Pokale und Geldpreise, die genaue Höhe richtet sich nach der Teilnehmerzahl, mindestens jedoch €200, €150 und €100. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und eine Medaille.

Es ist geplant, die EM vollrundig auszutragen (jeder spielt gegen jeden). Damit dies möglich ist, ist die Teilnehmerzahl beschränkt (Eingang der Anmeldungen). Die Bedenkzeit wird bei 7 Minuten liegen (Messung mit Schachuhren).

06.05.2017

10:00 Uhr Anmeldung 11:00 Uhr Spielbeginn
07.05.2016 10:00 Uhr Spielbeginn 15:00 Uhr ca. Preisverleihung

Gespielt wird nach Regeln des WMD (Weltmühlespiel Dachverband), das Turnier wird bei der Berechnung der Weltbestenliste herangezogen.

Teilnahmegebühr 40 Euro



Anmeldung bis spätestens 31. März 2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe des vollen realen Namens, vollständiger Anschrift, Nationalität, Telefonnummer und allenfalls im Internet bekannter Nicknames. Anmeldungen sind verbindlich, da den Veranstaltern für Medaillen, Urkunden etc. bereits Unkosten anfallen, bevor das eigentliche Turnier stattfindet.

EM 2016: György Bándy verteidigt seinen Titel

György Bándy verteidigt seinen im Vorjahr erstmals errungenen Titel erfolgreich. Mit hervorragenden 79 Punkten gewinnt er vor dem punktgleichen Karl-Heinz Andraschko dank der besseren Feinwertung nach Sonneborn und einen Punkt vor Ferenc Volman. Rekord-Europameister Alain Flury blieb diesmal mit 76 Punkten nur der undankbare 4. Platz. Es war ein sehr enges Turnier, bei dem bis zuletzt nicht klar war, wer es gewinnen wird. Lange schien Ferenc Volman im Vorteil, doch kostete ihn schliesslich eine Niederlage gegen Rainer Rosenberger den Titel. Auf dem 13. Rang konnte sich mit Sofia Scherer die beste Dame (und Juniorin) klassieren. Der WMD freut sich schon auf die nächste Austragung 2017.

Ein Bericht mit Bildern ist auf der Webseite von Rainer Rosenberger zu finden: www.muehlespieler.de

Fotos gibt es auch auf der Seite des MVB: www.muehlespiel.ch

Karl-Heinz Andraschko verteidigt seinen Titel

Karl-Heinz Andraschko konnte an der 19. Mühle Europameisterschaft in Neufahrn seinen im Vorjahr erstmals errungenen Europameistertitel erfolgreich verteidigen. Mit total 66 Punkten konnte er den Rekord-Europameister Alain Flury um 4 Punkte distanzieren. Auf Rang 3 konnte sich der einige Jahre pausierende Matthias Schellhorn einreihen. Der WMD dankt allen Teilnehmern für das engagierte und faire Auftreten, gratuliert den Erstklassierten zu ihrer guten Leistung und freut sich schon auf ein Wiedersehen im 2015.

 

Ein Bericht mit Bildern ist auf Rainer Rosenbergers Seite zu finden:
EM 2014 Bericht

 

Der Termin der EM 2015 steht auch bereits fest:
EM 2015 Vorankündigung

György Bándy erstmals Europameister

György Bándy gewinnt als erster Ungar die Europameisterschaft im Mühlespiel 2015. Mit hervorragenden 79 Punkte gewinnt er 8 Punkte vor Rekord-Europameister Alain Flury aus der Schweiz und 9 Punkte vor dem nächsten Ungar Ferenc Volman, welcher sich dank der besseren Feinwertung knapp vor dem punktgleichen Titelverteidiger Karl-Heinz Andraschko aus Deutschland den letzten Podestplatz ergattern konnte. Ebenfalls nur ein Punkt zurück konnte sich Simon Erni aus der Schweiz im 5. Rang klassieren. György lag schon nach dem ersten Tag in Front und startete gleich furios in den zweiten Tag, so dass bald einmal keine Zweifel mehr über seinen Sieg aufkamen. Die Plätze 2 bis 5 hingegen waren bis zur letzten Runde hart umkämpft. Renate Zarda konnte sich mit Platz 12 den Platz der besten Dame sichern.

 

Ein Bericht mit Bildern ist auf der Webseite des Mühlespielvereins Bern zu finden: www.muehlespiel.ch

Karl-Heinz Andraschko wird erstmals Europameister

Karl-Heinz Andraschko holte sich ander 18. Mühle Europameisterschaft in Neufahrn zum ersten Mal den Titel des Europameisters. Dabei konnte er den Sieger 2011, Matthias Lorenz um 3 und den Rekordsieger und Titelverteidiger, Alain Flury, um 4 Punkte distanzieren. Der WMD dankt allen Teilnehmern für das engagierte und faire Auftreten, gratuliert den Erstklassierten zu ihrer guten Leistung und freut sich schon auf ein Wiedersehen im 2014.